Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Bauen Sie ein allergenarmes Nest!

Bald ist der Nachwuchs da und Sie möchten Ihr Zuhause babyfertig machen. Lernen Sie, wie Allergien dabei weniger Chancen haben.

Kinderzimmer
Galina Barskaya / Fotolia.com

Wenn Sie renovieren, sollten Sie unbedingt auf lösungsmittelarme Farben und Lacke achten. Gibt es Schimmelschäden oder „feuchte“ Stellen in Ihrer Wohnung? Lassen Sie diese entfernen. Als Schwangere sollten Sie nicht damit in Kontakt kommen. Damit schützen Sie Ihr Baby und sich selbst.

Frische Luft tut gut, auch in der Wohnung. Lüften Sie regelmäßig bei weit geöffnetem Fenster. Falls Sie an einer Hauptverkehrsstraße wohnen, eignen sich verkehrsarme Zeiten am besten dafür. Wenn Sie als Eltern oder Geschwisterkinder Ihres Babys Allergien haben, sollten Sie lieber keine Katze bei sich aufnehmen.

als hilfreich bewerten 0 Versenden

Auch interessant

Folsäure, Jod und Eisen: Nahrungsergänzungsmittel in der Schwangerschaft Schon übers Stillen nachgedacht?: So können sich werdende Eltern vorbereiten Nach der Geburt wieder aktiv werden: Sport und Bewegung in der Stillzeit Reif für die Beikost: Der Brei-Fahrplan