Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Entstehung der Handlungsempfehlungen

Runder Tisch
Gregory Lee / Fotolia.com

Zwischen 2012 und 2013 erfolgte durch den wissenschaftlichen Beirat des Netzwerks Gesund ins Leben und weitere Experten aus den Bereichen Ernährungsbildung, Psychologie, Psychosomatik, Frühpädagogik, Pädiatrie, Sportmedizin und Sportwissenschaften eine Sichtung und Bewertung einschlägiger Publikationen, Metaanalysen, systematischer Übersichtsarbeiten und Leitlinien sowie Empfehlungen von Fachorganisationen und Institutionen, die Aussagen zu Ernährung, Bewegung und Nahrungsmittelallergien treffen:

  • Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte,
  • Bundesinstitut für Risikobewertung,
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung,
  • Cochrane Library,
  • Deutsche Gesellschaft für Ernährung,
  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin,
  • Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit,
  • European Society for Paediatric Gastroenterology, Hepatology and Nutrition,
  • Forschungsinstitut für Kinderernährung,
  • Institute of Medicine (USA),
  • National Institute for Health and Clinical Excellence (UK),
  • National Association for Sport and Physical Education (USA),
  • Gesellschaft für pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin,
  • Weltgesundheitsorganisation.

Die Recherche und zum Teil auch die Erarbeitung erfolgte in Abstimmung mit dem österreichischen Programm „Richtig essen von Anfang an!“, das zeitgleich Ernährungsempfehlungen für Kleinkinder erstellte.

Die im Konsens formulierten Aussagen entsprechen dem Evidenzniveau einer Expertenempfehlung.

als hilfreich bewerten 0 Versenden