Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

European Public Health Nutrition Alliance

Gemeinsam für gesündere Lebensbedingungen in Europa. Mit diesem Ziel haben sich unabhängige Ernährungsorganisationen verschiedener EU-Länder in der European Public Health Nutrition Alliance (EPHNA) zusammengeschlossen.

Angebissener Apfel bedruckt mit Europaflagge
Brilliant Eye / Fotolia.com

Das Bündnis will sich in Europa als maßgebliche Stimme und kompetenter Partner zur Ernährungsaufklärung positionieren. Es hat sich 2014 gegründet und besteht aus unabhängigen Institutionen, die in EU-Staaten auf Länderebene für Ernährungskommunikation verantwortlich sind. EPHNA wird durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterstützt.

Deutschland ist durch das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) vertreten, mit Dr. Margareta Büning-Fesel (Leiterin des BZfE) und Maria Flothkötter (Leiterin des Netzwerks Gesund ins Leben).

EPHNA Logo

Die Mission der European Public Health Alliance

  • Das Bündnis übernimmt in Europa eine Führungsrolle in der Ernährungskommunikation, indem es Stärken seiner Mitglieder vereint.

  • Das Bündnis unterstützt die WHO im Bereich Ernährungskommunikation.

  • Das Bündnis gestaltet die politische Agenda aktiv mit, indem es die Aufmerksamkeit auf wichtige Ernährungsthemen lenkt.

EPHNA hat sich außerdem zum Ziel gesetzt, Staaten ohne ein nationales Zentrum für Ernährungs- und Gesundheitskommunikation bei der Einrichtung eines solchen zu unterstützen.

als hilfreich bewerten 0 Versenden
EPHNA Logo
EPHNA

Call for Thesis

Was können wir in Europa voneinander lernen? Mehr Gemüse, aber wie?

Angebot für eine Bachelor- oder Masterarbeit auf Englisch in Kooperation mit der European Public Health Nutrition Alliance (EPHNA):

How to increase vegetable or fruit and vegetable intake –
what can we learn from each other?

Collection and analysis of models of good practice in European countries and derivation of recommendations

Ausschreibung

Auch interessant

Fachpublikationen: Veröffentlichungen von Gesund ins Leben