Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Warum gibt es das Netzwerk?

Schwangere und junge Eltern brauchen leicht verständliche, alltagsnahe und unabhängige Informationen – und die gemeinsame Unterstützung aller Akteure, die engen Kontakt mit jungen Familien haben.

Schwangere Bäuche mit Herz
alfa27 / Fotolia.com

Je früher desto besser: Die Schwangerschaft und frühe Kindheit sind entscheidende Phasen mit einem starken Einfluss auf die Gesundheit von Mutter und Kind – kurz-, mittel- und langfristig.

Rund um die Geburt eines Kindes haben Eltern viele Fragen. Dabei stoßen sie auf eine Flut an teils widersprüchlichen Informationen. Um Entscheidungen rund um die Gesundheit der Familie treffen zu können, brauchen Eltern leicht verständliche, alltagsnahe und unabhängige Informationen.

Deshalb haben sich medizinische und wissenschaftliche Fachgesellschaften, Berufsverbände und Institutionen im bundesweiten Netzwerk Gesund ins Leben zusammengeschlossen. Eine konstruktive und dauerhafte Zusammenarbeit zwischen allen, die im engen Kontakt zu Schwangeren und jungen Familien stehen, ist für die Förderung gesunder Lebensstile unerlässlich.

Unsere Ziele

  • Förderung eines gesunden Lebensstils in der Schwangerschaft und den ersten drei Lebensjahren (mit den Schwerpunkten gesunde Ernährung, Bewegung und Allergievorbeugung)

  • Einheitliche, alltagsnahe und leicht verständliche Botschaften: Abstimmung und Verbreitung von bundesweiten Handlungsempfehlungen, die auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren

  • Flächendeckende Kompetenz: Schaffung eines bundesweiten Kommunikationsnetzwerks mit allen Akteuren aus dem Umfeld junger Familien.

als hilfreich bewerten 0 Versenden