Handlungsempfehlungen: Ernährung und Bewegung im Kleinkindalter

Koletzko B, Armbruster M, Bauer CP, Bös K, Cierpka M, Cremer M, Dieminger B, Flothkötter M, Graf C, Heindl I, Hellmers C, Kersting M, Krawinkel M, Plöger A, Przyrembel H, Reichert-Garschhammer E, Schäfer T, Wahn U, Vetter K, Wabitsch M, Weißenborn A, Wiegand S. Ernährung und Bewegung im Kleinkindalter. Handlungsempfehlungen des Netzwerks „Gesund ins Leben – Netzwerk Junge Familie“. Monatsschr Kinderheilkd 2013; 161(12): 1187-120


Zusammenfassung

Hintergrund
Ernährung und Bewegung im frühen Kindesalter beeinflussen die gesunde Entwicklung und das Wohlbefinden des Kindes. Das Netzwerk „Gesund ins Leben – Netzwerk Junge Familie“, ein Projekt von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“, entwickelte Empfehlungen für die Ernährung und Bewegung von Kindern von 1–3 Jahren.

Empfehlungen
Regelmäßige Mahlzeiten sollten sich mit essensfreien Zeiten abwechseln. Gemeinsame Mahlzeiten in freundlicher Atmosphäre sind wünschenswert. Die Beachtung der Hunger- und Sättigungssignale des Kindes trägt zur Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Essverhaltens bei. Eine ausgewogene, abwechslungsreiche Familienernährung kann den Bedarf des Kleinkindes decken. Nüsse, Mandeln und harte Lebensmittelstücke bergen Aspirationsgefahr. Rohe tierische Lebensmittel und daraus hergestellte, nichterhitzte Speisen sind zu meiden. Eine gesicherte ärztliche Diagnose ist Grundlage, bevor Nahrungsmittel wegen einer Unverträglichkeit aus der Ernährung ausgeschlossen werden. Die körperliche Aktivität des Kleinkindes ist aktiv zu unterstützen und der natürliche Bewegungsdrang nicht einzuschränken. Inaktivität sollte begrenzt werden.