Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Die ersten 1.000 Tage - Wie prägt die frühe Ernährung das Leben?

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass die ersten 1.000 Tage im Leben eines Kindes für seine spätere Gesundheit und Entwicklung entscheidend sind. Bereits in der Schwangerschaft sowie im Säuglings- und im Kleinkindalter werden die Grundlagen für das Essverhalten des Kindes gelegt und Risiken für Allergien, Übergewicht und Diabetes vorbestimmt. Was kann die Politik tun, um Eltern und alle wichtigen Akteure in dieser Phase zu unterstützen? 

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass die ersten 1.000 Tage im Leben eines Kindes für seine spätere Gesundheit und Entwicklung entscheidend sind. Bereits in der Schwangerschaft sowie im Säuglings- und im Kleinkindalter werden die Grundlagen für das Essverhalten des Kindes gelegt und Risiken für Allergien, Übergewicht und Diabetes vorbestimmt. Was kann die Politik tun, um Eltern und alle wichtigen Akteure in dieser Phase zu unterstützen? Wie können die Rahmenbedingungen für Prävention und Versorgung verbessert werden?

Um diese und andere Fragen zu diskutieren, lädt die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag am Mittwoch, den 6. Juli 2016, nach Berlin ein. Aus dem Netzwerk Gesund ins Leben werden Maria Flothkötter, Leiterin der Geschäftsstelle, und Prof. Berthold Koletzko, Sprecher des wissenschaftlichen Beirates, als Referenten bzw. Podiumsgäste an der Veranstaltung teilnehmen.

Weitere Informationen zum Fachgespräch und der Anmeldung

Andrea Fenner, Edinburgh, www.gesund-ins-leben.de

16.06.2016

als hilfreich bewerten 0 Versenden