Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Erste Social-Media-Kampagne in Ghana zum Stillen

Als Antwort auf Empfehlungen aus dem BBF-Prozess in Ghana ist am 9. April 2018 die Social-Media-Kampagne Breastfeed4Ghana gestartet.

Logo Breastfeed4Ghana
Breastfeed4Ghana

Mit Hilfe des Projekts Becoming Breastfeeding Friendly (BBF) können sich Länder einen systematischen Überblick über die Situation zur Stillförderung im eigenen Land verschaffen und Verbesserungsmöglichkeiten erarbeiten. Als Antwort auf Empfehlungen aus dem Prozess in Ghana ist am 9. April die Social-Media-Kampagne Breastfeed4Ghana auf Facebook und Twitter gestartet. Die Universität Ghana hat sie mit der Universität Yale entwickelt, um Stillschutz, Stillförderung und Stillunterstützung im Land zu verbessern. Handlungsbedarf wurde deutlich, als zwischen 2008 und 2014 der Anteil an Säuglingen, die in den ersten sechs Monaten ausschließlich gestillt werden, von 63% auf 52% fiel.

Die Bewertung der nationalen Einflussfaktoren auf das Stillverhalten mit BBF zeigte in Ghana unter anderem einen Bedarf an wissenschaftsbasierter Kommunikation zur Unterstützung der Mütter bei der Stillpraxis. Die Kampagne Breastfeed4Ghana setzt hier an. Sie will Informationen und Unterstützungsangebote vermitteln sowie den Austausch zwischen Schwangeren, stillenden Müttern, Familien, Freunden, Arbeitskollegen und Arbeitgebern fördern.

www.breastfeed4ghana.com.gh

 

Weitere Informationen

Überblick über BBF in Ghana (PDF)
www.breastfeed4ghana.com.gh/wp-content/uploads/Ghana-BBF-one-pager.pdf

Wie stillfreundlich ist Deutschland? Becoming Breastfeeding Friendly in Deutschland
www.gesund-ins-leben.de/becoming-breastfeeding-friendly

als hilfreich bewerten 0 Versenden