Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Gesund ins Leben in EU-Projekt zu frühkindlichen Interventionen

Am 1. September ist das EU-Projekt „Early Interventions“ gestartet. An diesem Wissens- und Erfahrungsaustausch sind 13 EU-Länder beteiligt.

Am 1. September ist das EU-Projekt „Early Interventions“ gestartet. An diesem Wissens- und Erfahrungsaustausch sind 13 EU-Länder beteiligt. Deutschland ist durch das Netzwerk Gesund ins Leben vertreten. Das Hauptziel des europäischen Projekts liegt in einer Qualitätsverbesserung von Maßnahmen, die sich mit der Förderung von gesunder Ernährung und körperlicher Aktivität bei Schwangeren und Familien mit Kleinkindern beschäftigen. Dazu werden Best Practice-Beispiele identifiziert, ggf. weiterentwickelt und den EU-Partnern zugänglich gemacht. Das Projekt „Early Interventions“ ist Teil der „Joint Action on Nutrition and Physical Activity“ im Rahmen des dritten Gesundheitsprogramms der Europäischen Union.

Weiterlesen

Andrea Fenner, Edinburgh, www.gesund-ins-leben.de

13.10.2015

als hilfreich bewerten 0 Versenden