Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte

Ein neues Medienformat vermittelt die Empfehlungen zum Essen, Trinken und Bewegen in der Schwangerschaft ausschließlich über Illustrationen. Damit unterstützt es ideal dabei, Sprachbarrieren zu überwinden.

Schwangere Frau mit Kopftuch isst auf Spielplatz
BLE

Zielgruppe des kostenlosen Heftes sind schwangere Frauen und gegebenenfalls ihre Partner, die kein oder wenig Deutsch verstehen. Das können Personen sein, die vor einiger Zeit nach Deutschland eingewandert oder aktuell geflüchtet sind. Zusätzlich spricht das Heft deutsche werdende Mütter und Väter an, die Bilder einem Text vorziehen.

Die dargestellten Inhalte basieren auf den nationalen Handlungsempfehlungen „Ernährung und Lebensstil vor und während der Schwangerschaft“. Sie wurden im Netzwerk Gesund ins Leben entwickelt und im Jahr 2018 aktualisiert.

Im Überblick: Alle Angebote zum Heft

Das Heft ohne Worte

Die Botschaften zum Essen, Trinken und Bewegen in der Schwangerschaft werden ausschließlich über Illustrationen vermittelt.

Ausnahmen sind Zahlen und einzelne Begriffe, die ins Arabische, Englische, Französische und Türkische übersetzt sind.

Kostenlose Bestellung und Download (Bestell-Nr. 0449):
www.ble-medienservice.de
Begleittext für die Beratung

Für (fachfremde) Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bieten wir einen Begleittext mit den Text-Botschaften zu den Illustrationen in Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch und Türkisch. Zusätzlich liefert er Erläuterungen zum fachlichen Hintergrund und weitere nützliche Informationen.

Kostenloser Download (Bestell-Nr. 4709):
www.ble-medienservice.de
PDF mit den Text-Botschaften

Die (übersetzten) Text-Botschaften der Illustrationen gibt es zudem als eigenständiges PDF. Damit können sich auch die werdenden Eltern die Botschaften durchlesen.

Kostenloser Download (PDF)

 

Fragen

Das Medienformat ist ja ganz neu. Wie haben Sie die Verständlichkeit der Bilder erprobt?

Die Verständlichkeit der Illustrationen haben wir umfangreich mit unterschiedlichen Personengruppen getestet, nämlich mit:

  • schwangeren Frauen, die nach Deutschland eingewandert oder geflüchtet sind,
  • schwangeren Frauen, die in Deutschland (geboren und) aufgewachsen sind,
  • Männern von schwangeren Frauen sowie mit
  • Personen, die direkt mit den schwangeren Frauen in Kontakt stehen oder sich mit der  Zielgruppe befassen (z.B. Hebammen / Entbindungspfleger, Frauenärztinnen / Frauenärzte, Vertreter/-innen von Schwangerschaftsberatungsstellen).

Zusätzlich haben wir ein Institut beauftragt, das sich auf das Testen der Verständlichkeit von Bildern spezialisiert hat. Sie haben die Zeichnungen mit einer Personengruppe erprobt, die der Zielgruppe entspricht. Neben der Verständlichkeit haben die Testpersonen überprüft, ob die jeweilige Kultur passend dargestellt ist.

Brauche ich Fachwissen zu Ernährung, um mit dem Heft arbeiten zu können?

Nein, jeder kann das Heft nutzen. Sie müssen beruflich nicht aus dem Bereich Ernährung stammen. Im Begleittext für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren finden Sie zu jeder Illustration die Botschaft, die vermittelt werden soll. Wenn Sie sich intensiver mit der Thematik befassen möchten, erhalten Sie zusätzlich Erläuterungen zum fachlichen Hintergrund sowie weitere nützliche Informationen.

Was mache ich, falls in der Beratung etwas nicht ganz klar wird?

Falls Sie beim Arbeiten mit dem Heft bemerken, dass eine Person eine Illustration nicht oder missversteht, können Sie die übersetzten Botschaften aus dem Begleittext heranziehen.

Warum stehen die Botschaften nicht auch als Text im Heft?

Wir drucken die (übersetzten) Botschaften gezielt nicht im Heft ab. Sobald parallel Text vorhanden ist, richten wir unsere Konzentration oder einen großen Teil davon meist automatisch darauf. Vermutlich, weil wir es (noch) nicht gewohnt sind, dass Bilder ohne Text auskommen. Folglich kann die betrachtende Person wichtige Details der Bilder übersehen, wodurch sie die Botschaft unter Umständen nicht korrekt oder vollständig versteht. Im gewählten Format kann die Schwangere beziehungsweise der Partner die Aufmerksamkeit ausschließlich auf die Illustrationen richten. 

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Ernährung und Lebensstil vor und während der Schwangerschaft - Handlungsempfehlungen

Fachliche Basis

Broschüre Ernährung und Lebensstil vor und während der Schwangerschaft - Handlungsempfehlungen

Die Handlungsempfehlungen fassen wichtige Botschaften zu Ernährung und Lebensstil vor und in der Schwangerschaft zusammen. Die Empfehlungen werden von den für Deutschland relevanten wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Berufsverbänden unterstützt.  mehr...

Auch interessant

Medienauswahl
BZfE

Fremdsprachiges Material

Beraten in Arabisch, Englisch, Russisch und Türkisch

Viele unserer Medien für die Beratung von Eltern zu Ernährung, Bewegung und Allergievorbeugung gibt es auf verschiedenen Sprachen zum kostenlosen Herunterladen.

mehr...
Frau in Hijab hält Tasse
Aqnus / Fotolia.com

Schwangere sollten trotz Ramadan auf das Fasten verzichten

Wie informieren Hebammen und Gynäkologinnen?

Wie informieren sich muslimische Schwangere über Ramadan in der Schwangerschaft? Welche Ratschläge erhalten sie von medizinischem Fachpersonal? Dazu gibt es erstmals Ergebnisse aus einer Untersuchung der Universität Mainz.

mehr...
Netzwerk-Logo
BLE

Über uns

Gemeinsam für junge Familien in Deutschland Netzwerk Gesund ins Leben

Gesund ins Leben ist ein Netzwerk von Institutionen, Fachgesellschaften und Verbänden, die sich mit jungen Familien befassen. Das Ziel ist, Eltern einheitliche Botschaften zur Ernährung und Bewegung zu vermitteln, damit sie und ihre Kinder gesund leben und aufwachsen. Das Netzwerk Gesund ins Leben ist angesiedelt im Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) und Teil des nationalen Aktionsplans "IN FORM –Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung".

mehr...