Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Oktober 2016

als hilfreich bewerten 0 Versenden

Zeitweise essen viele Kleinkinder nur einige wenige Lebensmittel. Unbekanntes möchten sie nicht einmal probieren. Manche Kinder verlangen tagelang Nudeln ohne Soße, andere sortieren selbst winzige Gemüsestückchen fein säuberlich aus dem Essen aus.

mehr...

Das Erntedankfest ist ein Anlass, um Danke zu sagen und auf Geleistetes zurückzublicken. In diesem Sinne verlieh Bundesernährungsminister Christian Schmidt die Professor-Niklas-Medaille in Silber an Prof. Dr. Hildegard Przyrembel auf dem „Politischen Erntedank“. Der Bundesminister würdigte Przyrembels langjähriges Wirken für Lebensmittelsicherheit und für eine ausgewogene Ernährung in den ersten Lebensjahren.

mehr...

Gesund ins Leben „bekommt Nachwuchs“, oder besser gesagt unsere Redakteurin Nora Moltrecht.

mehr...

Pole-Position fürs Baby

Aus dem Netzwerk

Bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) haben Expertinnen und Experten aus dem wissenschaftlichen Beirat von Gesund ins Leben die aktualisierten Handlungsempfehlungen zum 1. Lebensjahr vorgestellt

mehr...

Die Fortbildungen von Gesund ins Leben sind nicht nur inhaltlich immer aktuell. Auch methodisch entwickelt das Netzwerk die Veranstaltungen stetig weiter, um einen möglichst hohen Nutzen für die Teilnehmenden zu erreichen.

mehr...

Das Netzwerk Gesund ins Leben hat die bundesweit einheitlichen Handlungsempfehlungen für das 1. Lebensjahr eines Kindes und für stillende Frauen kürzlich aktualisiert und erweitert. Erstmals gibt es nun Empfehlungen zur Bewegung von Säuglingen und stillenden Frauen und zum Essenlernen im Säuglingsalter. Hier lesen Sie mehr zu den neuen Themen.

mehr...

Die aktualisierten Handlungsempfehlungen zur Ernährung und Bewegung von Säuglingen und stillenden Frauen haben wir für Sie in einer anschaulichen Präsentation aufbereitet

mehr...

Was haben die Projektpartner des europäischen Aktionsplans Joint Action on Nutrition and Physical Activity (JANPA) bereits erreicht? Was ist im nächsten Jahr noch umzusetzen? Zur Bestandsaufnahme und zum intensiven Austausch fand Mitte September die dreitägige Halbzeitkonferenz statt. 

mehr...

Apps sind für viele Menschen aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Das macht die praktischen Programme fürs Smartphone auch interessant im Hinblick auf Lebensstilveränderungen. Welchen Einfluss haben Ernährungs-Apps auf das Essverhalten von Schwangeren und jungen Familien? 

mehr...

Es gibt in diesem Jahr noch die Möglichkeit, die Fortbildungen von Gesund ins Leben als Inhouse-Veranstaltungen zu buchen. Die praxisnahen Fortbildungen vermitteln Fachkräften aktuelles Wissen und unterstützen sie mit methodischen Tipps, um Familien zu einem gesunden Lebensstil zu motivieren.

mehr...

"Kleinkinder und Zusatzstoffe"

aid bietet Memokarte

Bei einigen Zusatzstoffen gibt es Hinweise, dass die akzeptable tägliche Aufnahmemenge bei Kindern leicht überschritten werden kann. Der aid infodienst hat die betroffenen Zusatzstoffe auf einer praktischen Memokarte aufgelistet.

mehr...