Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Bewegungsausmaß und Bewegungsart

Kind auf Klettergerüst
famveldman / Fotolia.com

Empfehlungen

  • Der natürliche Bewegungsdrang von Kleinkindern sollte nicht eingeschränkt werden. Daher sollten sie so viel wie möglich und besonders draußen in Bewegung sein.
  • Komplexe Bewegungsabläufe (z. B. Klettern, Spielen mit dem Ball, Bewegung nach Rhythmen und Musik) sind für die motorische Entwicklung besonders förderlich.

Hintergrund

Kleinkinder bewegen sich aus Lust an der Bewegung. Körperliche Aktivität im Kleinkindalter zu unterstützen, heißt vor allem die Freude an Bewegung zu erhalten und Bewegung nicht einzuschränken. Sie beeinflusst das ganze Leben lang Gesundheit und Fitness positiv. Sie stärkt das Herz-Kreislauf-System, den Bewegungsapparat und beugt lebensstilbedingten Erkrankungen vor. Zusammenhänge zwischen körperlicher Aktivität und Knochengesundheit sowie kardiometabolischen Parametern sind bereits in der frühen Kindheit zu sehen [1]. Gerade in diesem frühen Lebensabschnitt kommt der Bewegung eine besondere Bedeutung zu. Aktiv sinnlich setzen sich kleine Kinder mit der Umwelt auseinander und eignen sie sich an [2].

Intensive körperliche Aktivität ist wünschenswert und ein Zuviel gibt es für gesunde Kinder bei selbst gewählter Bewegung nicht. Empfehlungen zur täglichen Bewegungszeit können Orientierung für ein Mindestmaß an Bewegung geben. Eine deutsche Expertengruppe schlägt zur Förderung der körperlichen Aktivität – ebenso wie US-Empfehlungen – für Kleinkinder eine tägliche Bewegungszeit von mindestens 90 min vor [3, 4]. Die WHO empfiehlt für Kinder ab 5 Jahren eine Bewegungszeit mit mäßiger bis intensiver körperlicher Aktivität von mindestens 60 min pro Tag [5].

Kurze Bewegungssequenzen, wie Hüpfen oder Springen, sind im Kleinkindalter typisch. Aber auch komplexe Bewegungsabläufe, wie Klettern, Bewegung nach Musik, Werfen oder Fangen und Purzelbäumeschlagen machen Kleinkindern Spaß und sind für die motorische Entwicklung besonders förderlich. Die freie Natur bietet viele Anregungen, sich auf unterschiedlichste Weise zu bewegen, in den Sommermonaten trägt die Bewegungszeit im Freien zudem zur Vitamin-D-Versorgung bei (s. Ernährungsweise).

als hilfreich bewerten 0 Versenden