Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Wissenschaftlich fundiert und auf den Alltag von Familien zugeschnitten: Das Netzwerk Gesund ins Leben bietet vielfältige kostenlose Materialien für die Beratung von Eltern.

Titelbilder von Beratungsmedien des Netzwerks Gesund ins Leben
BLE/Netzwerk Gesund ins Leben

Alle Materialien basieren auf den bundesweit einheitlichen Handlungsempfehlungen von Gesund ins Leben, die von den einschlägigen Fachgesellschaften, Institutionen und Verbänden in Deutschland gemeinsam entwickelt wurden. Die meisten Medien gibt es kostenlos gegen Versandkostenpauschale und zusätzlich zum Download auf Deutsch und anderen Sprachen.

Schwangerschaft und Präkonzeption

Stillzeit

Erstes Lebensjahr

Kleinkindalter

Kariesprävention

 

Neue Medien:

Titelbild zur Kurzfassung von Ernährung und Bewegung im Kleinkindalter mit lächelndem Kleinkind am Esstisch
BLE

Kostenlos

Broschüre Ernährung und Bewegung im Kleinkindalter

Die Kurzversion gibt einen Überblick über die Handlungsempfehlungen und die Grundlagen der Empfehlungen. Ergänzend gibt es Hinweise auf Änderungen, die im Rahmen der Aktualisierung erfolgten. Fachkräfte können so auf einen Blick erkennen, was sich gegenüber der Vorgängerversion geändert hat.

bestellen oder herunterladen

Titelbild Basiswissen Stillen mit stillender Frau, die lächelt
BLE/Netzwerk Gesund ins Leben

Kostenlos

Buch Basiswissen Stillen: Eltern praxisnah informieren und begleiten

Basiswissen Stillen richtet sich an alle, die übers Stillen kommunizieren. Wer beruflich oder ehrenamtlich mit Familien zusammenarbeitet und Stillen dabei regelmäßig oder auch nur manchmal ein Thema ist, für den ist dieses Buch gedacht.

bestellen oder herunterladen

Titelseite des neuen Mediums "Muttermilch to go"
BLE

Kostenlos

Elterninfo mit Aufklebern Muttermilch to go

Alles zur Gewinnung, Lagerung und Aufbereitung von Muttermilch: wissenschaftlich fundiert und leicht verständlich. Auf einem DIN A4-Bogen mit praktischen Aufklebern, beispielsweise zum Kennzeichnen von Muttermilchfläschchen.

bestellen oder herunterladen

Titelbild des Posters „Jetzt werde ich langsam hungrig – Anzeichen für Hunger beim Baby“
BLE

Kostenlos

Poster zum Aufhängen Jetzt werde ich langsam hungrig - Anzeichen für Hunger beim Baby

Anfangs wissen Eltern manchmal nicht, was ihr Baby möchte, können seine Zeichen nicht richtig deuten. Das Poster zeigt, wie Babys äußern, dass sie hungrig sind. Und das oft schon von Anfang an. So können Eltern oder andere Betreuungspersonen in den ersten Lebenswochen schon früh erkennen, wann es Zeit zum Anlegen oder Füttern ist.

bestellen oder herunterladen

Schrift lesbar als WOW oder MOM mit stilisierter Abbildung einer Brust als Buchstabe O
BLE/Netzwerk Gesund ins Leben

Kostenlos

Postkarte WOW/MOM

Zum Aufhängen, Verschicken und als Lotse zum Netzwerks Gesund ins Leben. Farbige Postkarte wow/mom für Fachkräfte zur Weitergabe an Schwangere und junge Familien. Eine Karte liefert den weg zu allen Informationen rund um Schwangerschaft, Stillzeit und ein gesundes Aufwachsen für Babys und Kleinkinder im Alter von 0-3 Jahren. Verständlich, sachlich fundiert und werbefrei finden Eltern diese beim Netzwerk Gesund ist Leben.

bestellen

Strichzeichnung einer Silhouette von einer Person, die ein Baby hält und den Kopf küsst
BLE/Netzwerk Gesund ins Leben

Kostenlos

Postkarte „Mutter & Kind“

Zum Aufhängen, Verschicken und als Lotse zum Netzwerks Gesund ins Leben. Farbige Postkarte Mutter & Kind für Fachkräfte zur Weitergabe an Schwangere und junge Familien. Eine Karte liefert den Weg zu allen Informationen rund um Schwangerschaft, Stillzeit und ein gesundes Aufwachsen für Babys und Kleinkinder im Alter von 0-3 Jahren. Verständlich, sachlich fundiert und werbefrei finden Eltern diese beim Netzwerk Gesund ist Leben.

bestellen

Auch interessant

Lächelnde Schwangere hört Hebamme zu 17 Mar
iStock.com/Courtney Hale

Einfühlsam übers Stillen informieren – aber wie?

Nachgefragt beim Netzwerk Gesund ins Leben

Muttermilch und das Stillen haben positive Effekte für Mutter und Kind und verdienen besonderen Schutz. Gleichzeitig liegt die Entscheidung über die Form der Babyernährung bei der Familie. Wer (zu) stark und pauschal für das Stillen wirbt, kann Abwehr statt Motivation erzeugen. Wie spricht man über dieses wichtige und gleichzeitig sehr persönliche Thema, ohne Druck zu erzeugen?

mehr...
Baby beim Kinderarzt 08 Aug
Oksana Kuzmina/Fotolia.com

Merkblätter für Vorsorgeuntersuchungen

Primäre Prävention bei U-Untersuchungen und Paed.Checks

Präventive Beratungen sind Bestandteil von Vorsorgeuntersuchungen im Kindes- und Jugendalter. Die folgenden Merkblätter unterstützen dabei. Sie können auch bei der Beratung von Eltern in anderen Settings genutzt werden.

mehr...