Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

In den kostenlosen Web-Seminaren vom Netzwerk Gesund ins Leben können Sie sich vom eigenen Schreibtisch aus über die aktuellen Empfehlungen zur Ernährung von Säuglingen informieren.

Web-Seminar
DOC RABE Media – stock.adobe.com

Unsere Web-Seminare sind professionell moderierte Vorträge, die Sie live über das Internet verfolgen können. Dabei hören und sehen Sie die Präsentation über Ihren Computer und können jederzeit Fragen an die Referentin stellen.

Teilnehmen können alle, für die das Thema Säuglingsernährung im beruflichen Alltag relevant ist. Die Web-Seminare orientieren sich am erprobten Fortbildungskonzept Ernährung von Säuglingen und basieren auf den aktuellen bundesweiten Handlungsempfehlungen zur Ernährung und Bewegung im ersten Lebensjahr.

Anmeldung geschlossen - Weitere Termine in Vorbereitung

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Web-Seminaren. Wir sind von der großen Nachfrage begeistert. Leider sind derzeit alle Plätze vergeben. Die gute Nachricht: Für 2023 sind weitere Web-Seminare geplant. Über die genauen Termine informieren wir Sie an dieser Stelle und über unseren Newsletter, sobald die Anmeldung möglich ist.

Damit die Technik stimmt

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft, per Video und Audio an einem Zoom-Meeting aktiv teilzunehmen. Wir empfehlen die Teilnahme per Computer, da Smartphones und Tablets nur eine eingeschränkte Nutzeroberfläche bieten. Sie erhalten die Zugangdaten für das Zoom-Meeting eine Woche vor dem jeweiligen Web-Seminar per E-Mail.

Web-Seminar-Reihe: Ernährung von Säuglingen

1) Was passiert im 1. Lebensjahr?

Grundlagen der kindlichen Entwicklung als Einstieg in die Ernährung von Säuglingen

Themen:

  • Entwicklung der kindlichen Essfertigkeiten
  • Gewichtsentwicklung
  • Verdauung
  • Bewegungsförderung
  • Supplemente im 1. Lebensjahr

2) Grundlagen zum Stillen

Theorie und Praxiswissen zur Unterstützung von Eltern

Themen:

  • Daten & Fakten
  • Empfehlungen zur Stilldauer
  • Stillmanagement
  • Stillen & Beruf

3) Welche Nahrung, wenn nicht gestillt wird?

Industrielle Säuglingsnahrungen und ihre Verwendung

Themen:

  • verschiedene Formen industrieller Säuglingsnahrungen und ihre Verwendung
  • Zubereitung
  • Hygieneaspekte

4) Reif für Beikost!

Basiswissen Beikost: Einführung, Abfolge und Zusammensetzung

Themen:

  • Wann wird Beikost eingeführt?
  • Aufbau der Beikost
  • geeignete Lebensmittel

5) Was gibt’s auf den Löffel?

Praxiswissen Beikost: Rund ums Zubereiten und Füttern

Themen:

  • Zubereitung von Beikost
  • Küchenhygiene und Lagerung
  • Selberkochen vs. Fertigbrei
  • praktische Tipps zum Füttern
  • Hunger und Sättigung

6) So gelingt der Übergang zum Familienessen

Essen und Trinken lernen für Säuglinge und kindgerechte Familienmahlzeiten

Themen:

  • Übergang zur Familienkost
  • Gemeinsam essen mit Freude
  • Entwicklung des Essverhaltens
  • Eltern und Kind: das Team fürs Essenlernen

 Unser Team 

Moderatorin

Dinah Vetter ist Digital Learning Specialist bei der CLC GmbH in Stuttgart. Sie ist Live-Online-Trainerin und berät Unternehmen aller Art bei der Umsetzung und Konzeption digitaler Lernpfade und Formate.

 

Referentin

Anja Bier ist Still- und Laktationsberaterin IBCLC. Sie hält die Fachvorträge in den Modulen 1 bis 3.

Sandra Deissmann

 Referentin

Sandra Deissmann ist Still- und Laktationsberaterin IBCLC. Sie hält die Fachvorträge in den Modulen 1 bis 3.

Referentin

Als Diplom-Oecotrophologin hält Brigitte Neumann im Rahmen der Web-Seminare Fachvorträge rund um die Beikost und das Essenlernen (Module 4 bis 6).

Claudia Thienel

Referentin

Die Diplom-Oecotrophologin Claudia Thienel referiert in den Modulen 4 bis 6 über Beikost und den Übergang zum Familienessen.

als hilfreich bewerten 0 Versenden
Katharina Krüger, stellv. Referatsleitung
BLE

Stellvertretende Referatsleitung

Katharina Krüger

Telefon 0228 6845 5114

Auch interessant

Frau füttert Baby Brei 10 Dec
athomass / Fotolia.com

Beim Stillen heißt die Empfehlung „nach Bedarf des Kindes“. Doch welche Formula- und Breimengen braucht ein Kind, damit es sich gesund entwickelt? Gilt die Empfehlung „nach Bedarf“ auch beim Füttern von Formula und Brei, oder anders: Können Eltern auf das Hunger- und Sättigungsempfinden des Kindes vertrauen?

mehr...
Neugeborenes liegt nach der Geburt mit direktem Hautkontakt auf der Brust der Mutter 23 Mar
Kati Finell - stock.adobe.com

Unmittelbar nach der Geburt sollte Müttern Hautkontakt mit ihrem Neugeborenen ermöglicht werden [1]. Dafür sprechen sich die nationalen Handlungsempfehlungen zu Ernährung und Bewegung von Säuglingen und stillenden Frauen des Netzwerks Gesund ins Leben aus. Der Stillstart ist eine sehr sensible Phase und kann großen Einfluss auf die weitere Stillbeziehung haben. Wie gelingt er und was müssen Fachkräfte dafür wissen?

mehr...
Frau stillt Baby, Titelbild Leitfaden eingesetzt 25 Aug
Fotolia.com / olegmalyshev

Einfühlsam übers Stillen kommunizieren

Neuer Leitfaden für alle, die beraten und informieren

Unser Wissen über Sprache und ihre Wirkung wächst stetig. Das bietet in der beruflichen Praxis und im Alltag die Chance, Menschen immer besser abzuholen und ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. Gerade auch bei persönlichen Themen wie dem Stillen und der Babyernährung. Mit einem neuen Leitfaden gibt das Netzwerk Gesund ins Leben Denkanstöße für eine stigmasensible Kommunikation rund um das Stillen.

mehr...
Baby draußen im Grünen zeigt seine ersten Milchzähne 29 Apr
Anastassiya - stock.adobe.com

Wie werden Milchzähne von Anfang an geschützt?

Nachgefragt beim Netzwerk Gesund ins Leben

Welche Rolle spielt Fluorid bei der Kariesprävention? Wie können Eltern die Weichen für die Zahn- und Mundgesundheit stellen? Und welche Unterstützung erhalten sie dabei von Ärzt*innen? Antworten gibt es in den Handlungsempfehlungen zur Kariesprävention.

mehr...

Wir brauchen Ihre Unterstützung

Um unseren Internetauftritt auf Ihre Bedürfnisse ausrichten zu können, nehmen Sie bitte an unserer Befragung teil.