Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Nachgefragt: Ist Sport in der Schwangerschaft erlaubt?

Fachkräfte können Frauen dabei unterstützen, sich in der Schwangerschaft täglich und mit Selbstvertrauen zu bewegen.

Schwangere joggt
iStock.com/piranka

Frauen bewegen sich während der Schwangerschaft oft weniger als vorher. Als Grund nennen Schwangere neben Zeitmangel vor allem Ängste und Sicherheitsaspekte. „Bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft ist moderate Bewegung ausdrücklich erwünscht. Sie ist sicher und hat für Mutter und Kind viele positive gesundheitliche Effekte“, fasst Maria Flothkötter, Leiterin des Netzwerks Gesund ins Leben, den Tenor der nationalen Handlungsempfehlungen zu Ernährung und Lebensstil vor und in der Schwangerschaft zusammen.

Ob bei Vorsorgeuntersuchungen, Beratungsgesprächen oder Kursen zur Geburtsvorbereitung: Fachkräfte können mit dem überholten Mythos „Schwangerschaft gleich Schonzeit“ aufräumen und Frauen dabei unterstützen, sich in der Schwangerschaft täglich und mit Selbstvertrauen zu bewegen.

Erfahren Sie mehr über:

  • Talk-Test zur Selbsteinschätzung
  • Vorteile einer aktiven Schwangerschaft
  • Bewegungsempfehlungen
  • Empfohlene Sportarten
  • Tipps für Einsteigerinnen und sportlich aktive Frauen

www.gesund-ins-leben.de/Nachgefragt-Sport-Schwangerschaft

als hilfreich bewerten 0 Versenden