Springe direkt zum Inhalt , zum Menü .

Für Fachkreise

Gesund ins Leben unterstützt Sie dabei, werdende Eltern und junge Familien rund um Ernährung und Bewegung zu beraten – ganz gleich, ob Fragen dazu bei jedem Kontakt oder manchmal relevant sind, und ob Sie viel oder wenig Vorwissen haben.

Familie wird beraten
Monkey Business / Fotolia.com

Sie haben aufgrund Ihrer Tätigkeit regelmäßig Kontakt zu Schwangeren oder Eltern mit Babys und Kleinkindern? Sie sind Hebamme, Frauenarzt, Kinder- und Jugendärztin, Ernährungsfachkraft, Präventionsassistent, Tagesmutter oder begleiten Eltern in einer anderen Funktion? Dann finden Sie hier Unterstützung für Ihren beruflichen Alltag.

Junge Eltern bringen Ihnen großes Vertrauen entgegen. Sie können durch Ihren engen Kontakt zu den Familien dazu beitragen, einheitliche Botschaften zu verbreiten und alle Familien in Deutschland bei einem gesunden Lebensstil zu unterstützen.

als hilfreich bewerten 0 Versenden

Unsere Angebote nach Lebensphase

Familien vor und in der Schwangerschaft: Bei einem gesunden Lebensstil unterstützen Gesund leben in der Stillzeit: So können Sie Mütter und die ganze Familie unterstützen Bestens unterstützt durchs 1. Lebensjahr: Ernährung und Bewegung für Säuglinge Ernährung und Bewegung für Kleinkinder: Jetzt einen gesunden Lebensstil fördern

#stillenwillkommen

Auftakt der Aktionen des Netzwerks Gesund ins Leben

Frau stillt
Markus W. Lambrecht, Skylightphotos.de

Mit dem Hashtag #stillenwillkommen ruft das Netzwerk dazu auf, sich für selbstverständliches Stillen in der Öffentlichkeit stark zu machen. Denn noch nicht immer und überall wird öffentliches Stillen als etwas Alltägliches akzeptiert.

mehr...
Buchstabenwürfel bilden Wort Folsäure
p365.de / Fotolia.com

Bei Kinderwunsch zusätzlich Folsäure?

Nachgefragt bei Gesund ins Leben

Wer schwanger werden möchte, soll Folsäure-Tabletten einnehmen. Das wird seit den 1990er Jahre empfohlen. Dennoch beginnen viele Frauen nicht früh genug mit der Folsäure-Einnahme. Auch geringes Wissen über die Bedeutung des Vitamins zeigt, dass weiter Informationsbedarf besteht. Besonderen Fokus verdient die Empfehlung, mindestens 4 Wochen vor der Empfängnis mit der Supplementierung zu beginnen. Bei späterem Beginn sind höherdosierte Präparate empfohlen. Was ist für Frauen wichtig zu wissen?

mehr...
Baby in Karton - Wir sind jetzt auf Instagram
BLE, Foto: Olha Ukhal – stock.adobe.com

Gesund ins Leben auf Instagram

Ab jetzt unter @gesund.ins.leben

Folgen Sie uns und tauschen Sie sich mit uns aus!

mehr...
Frau stillt Neugeborenes abends im Schlafzimmer
iStock.com/tatyana tomsickova

Abendlicher Still-Marathon

Clusterfeeding ist nur eine Phase

Bonn, 26. August 2020. Viele Frauen, die ihr Neugeborenes stillen möchten, sorgen sich: Reicht die Muttermilch? Gerade beim Clusterfeeding, wenn das Baby oft abends plötzlich stündlich oder halbstündlich an der Brust trinken möchte. Doch Clusterfeeding ist normal - und geht vorbei!

mehr...
Virusschema Coronavirus
Mike Fouque – stock.adobe.com

COVID-19

Informationen für Fachkreise Wissenswertes zum Coronavirus

Spezifische Informationen über den Umgang mit der Corona-Situation in Ihrem beruflichen Alltag (Hygiene, rechtlichen Fragen, Video-Beratungen etc.) finden Sie bei den für Sie relevanten Berufsverbänden und Fachgesellschaften. Für die Arbeit mit Schwangeren, Stillenden und Familien mit kleinen Kindern können zudem folgende Informationen hilfreich sein:

Empfehlungen zur Versorgung infizierter Schwangerer und deren Neugeborener
Gemeinsames Papier deutscher geburtshilflicher und pädiatrischer Fachgesellschaften zur Versorgung infizierter Schwangerer und deren Neugeborener mit praktischen Empfehlungen und Hintergrundinformationen (Update Oktober 2020)

Kreißsaalempfehlungen
Empfehlungen der DGGG im Rahmen der COVID-19-Präventionsmaßnahmen für die geburtshilfliche Versorgung in deutschen Krankenhäusern und Kliniken

Umgang mit Schwangeren und Wöchnerinnen im COVID-19-(Verdachts-)Fall
Infopapier des Deutschen Hebammenverbandes (DHV) mit allgemeinen Hinweisen für den Umgang mit schwangeren Frauen und Wöchnerinnen mit Verdacht auf COVID-19, die möglicherweise COVID-19 ausgesetzt waren oder Symptome aufweisen, die auf COVID-19 hinweisen.

Stillen und COVID-19
Stellungnahme der Nationalen Stillkommission (Update 13. August)

Für Fachkräfte in den Frühen Hilfen
Fachkräfte in den Frühen Hilfen wie Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegende (FGKiKP) finden hier Empfehlungen des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen (NZFH) für den Arbeitsalltag in Zeiten von Corona.
Empfehlungen und FAQ

Für Ernährungsberater*innen:
Ernährungsberatung ist trotz Corona möglich, berichtet das Bundeszentrum für Ernährung: Auf Abstand, per Telefon oder Video. Verbände beraten ihre Mitglieder, Solidarität ist Trumpf und ein digitaler Ruck geht durch die Branche.
Informationen inkl. Technik-Tipps für Video-Beratung

Für Arbeitgeber*innen und Ausbildungsstellen: Mutterschutz
Aktuelle Informationen des Ausschusses für Mutterschutz bei den derzeitigen Besonderheiten durch die Coronaentwicklungen, auch für betriebsärztliche Beratungsstellen, Frauenärzt*innen, etc.
Informationen und FAQ

Stand: 21.10.2020, 12 Uhr

Unsere Infos für Eltern

Covid-19
Mike Fouque – stock.adobe.com

Wissenswertes zum Coronavirus

Informationen für Schwangere, Stillende und Familien

Aktuelle Daten und Infos rund um gesundheitliche Fragen zum Coronavirus SARS-CoV-2, für Sie zusammengestellt. (Stand: 21. Oktober)

mehr...

Aus dem Netzwerk

runder Tisch
bluedesign – stock.adobe.com

Geballte Exertise als Unterstützung fürs Netzwerk Gesund ins Leben.

mehr...
Wir sind für Sie da!
magele-picture – stock.adobe.com

In eigener Sache: Neue Mitarbeiterinnen

Unser Team ist gewachsen!

Wir freuen uns, Ihnen unsere neue Mitarbeiterinnen vorstellen zu können.

mehr...

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte

Erstes Heft ohne Worte – für Schwangere

Titelillustration des Hefts
BLE / Illustration: M. Bürger

Ein neues Medienformat vermittelt die nationalen Empfehlungen zum Essen, Trinken und Bewegen in der Schwangerschaft erstmals ausschließlich über Illustrationen.

mehr...

Gesundheitsökonomische Aspekte der Stillförderung

Prof. Dr. Stephanie Stock, Institut für Gesundheitsökonomie Köln
Seite 1 des Merkblatts
BLE

Kostenlos

Merkblatt Essen und Trinken in der Schwangerschaft

Die wichtigsten Botschaften zum Essen und Trinken in der Schwangerschaft sind auf diesem Merkblatt übersichtlich zusammengefasst. Es ist ausschließlich zum Download erhältlich und basiert auf dem gleichnamigen Abreißblock (Bestell-Nr. 1764).

Merbklatt als PDF

Keyboard mit Download-Taste
Robert Kneschke / Fotolia.com

Kostenlos

PDFs zum Download Vorträge und Präsentationen

Sie halten Vorträge für Fachkreise? Gesund ins Leben bietet kostenlose Präsentationen, in denen die bundesweiten Handlungsempfehlungen zur Ernährung und Bewegung in Schwangerschaft, ersten Lebensjahr und Kleinkindalter anschaulich aufbereitet sind.

Für Fachkreise

Familien gemeinsam unterstützen Das bieten wir Ihnen

Besser beraten.

Gesund ins Leben gibt Ihnen Sicherheit für Ihre Beratungsarbeit. Unsere bundesweiten Handlungsempfehlungen sind wissenschaftlich fundiert und geben den gemeinsamen Standpunkt der relevanten Fachgesellschaften, Verbände und Forschungseinrichtungen aus dem Umfeld junger Familien wieder.

Gleiche Botschaften für ALLE.

Mit den Handlungsempfehlungen können Sie Familien einheitliche, verständliche und praxisnahe Botschaften vermitteln und sie zur Gestaltung eines gesunden Familienalltags befähigen.

Wissen zum Weitergeben.

Das Netzwerk stellt Ihnen kostenlose bzw. kostengünstige Materialien für die Beratung von Eltern zur Verfügung, zum Beispiel Flyer, Broschüren, Aufkleber, Poster und Schulungsmaterial.

Immer auf dem neuesten Stand.

Das Netzwerk bietet Ihnen regelmäßig Fortbildungen und Webinare an. In der Reihe Nachgefragt greifen wir wichtige Fragen für die Beratung von jungen Eltern auf. Unser Newsletter hält Sie über alles auf dem Laufenden.